Akupunktur 

in der Schwangerschaft

Kontaktdaten & Terminvereinbarung

Tel.-Nr.: 0177 / 453 43 64
E-Mail: info@tcm-dr-weidlich.de
Homepage: www.tcm-dr-weidlich.de

In der Schwangerschaft hat man leider oft auch mit unangenehmen Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen zu kämpfen.
Akupunktur während der Schwangerschaft wird häufig als Alternative zur klassischen Schulmedizin empfohlen – vor allem bei Schmerzen.

Häufig wird die Akupunktur in der Schwangerschaft also zur Schmerzbehandlung eingesetzt, z. B. bei akuten Rücken- oder Gelenkschmerzen sowie Kopfschmerzen. Aber auch bei anderen Beschwerden wie Sodbrennen oder Wassereinlagerungen etc. kann Akupunktur helfen.

Sogar bei der Geburtsvorbereitung wird die Akupunktur häufig eingesetzt.

Studienergebnisse zeigen, dass geburtsvorbereitende Akupunktur den Geburtsverlauf sogar um rund zwei Stunden verkürzen kann. Auch der Geburtsschmerz kann weniger intensiv sein.

Ohrakupunktur

In der Ohrmuschel bildet sich der ganze Körper des Menschen ab. Mit Nadelung der relevanten Punkte kann man Einfluß auf das komplette Organ- und Skelettsystem nehmen. Zusätzlich gibt eine Vielzahl von entspannenden und ausgleichenden Punkten, die sich hervorragend zur Behandlung z.B. von Ängsten und Schlafstörungen eignen

Laserakupunktur – Die sanfte Art der Akupunktur

Statt mit Nadeln werden die Akupunkturpunkte völlig nebenwirkungs- und schmerzfrei mit einem Laser (Softlaser) stimuliert. Dies eignet sich vor allem für hochsensible Patienten oder Patienten mit Nadelangst und Kinder.

Durch Behandlung mit dem Laser wird der Stoffwechsel der Zelle gesteigert, die Kollagensynthese angeregt und die Eiweißbildung stimuliert.

Hier könnt ihr euch über Dr. Weidlich und ihre Arbeit in der Praxis informieren und auch hier direkt mit ihr in Kontakt treten.