Austauschzirkel 

Geburtserfahrungen für Mamas

Die Geburt eines Kindes ist ein komplexes Lebensereignis. Viele Frauen erleben ihre Geburt als sehr positiv. Eine Geburt, bzw. Teile einer Geburt, können manchmal aber auch als traumatisches Ereignis erlebt werden.
Und das nicht nur für die Frau, sondern auch für den Mann. Dabei spielt es keine Rolle, was als „normal“ gilt – es geht um das individuell empfundene Erleben. Wird eine Geburt als traumatisierend erlebt oder ist die Betreuung im Krankenhaus nicht optimal verlaufen, kann dies negative Folgen auf das emotionale Wohlbefinden der Frau haben. Die Mutter-Kind-Beziehung, aber auch die Beziehung der Frau zu anderen Familienmitgliedern kann darunter leiden.

Bei diesem Austausch sollen die Frauen die Gelegenheit erhalten, über ihre Geburtserfahrungen zu sprechen. Oft wird dies in wunderbarer Weise bereits von der betreuenden Hebamme übernommen, aber manchmal sind deren Kapazitäten allein aus Zeitgründen begrenzt und es bleiben noch Themen und Erlebnisse im Raum stehen, die hier Platz finden.